Nahrung, Ruhe, Spielen, Schlafen

Nahrung;

- Futter- und Trinknäpfe entfernt vom Katzenklo hinstellen

- Katzenklo an einen ruhigen Platz stellen

  → so oft wie möglich reinigen

- immer saubere Wasser anbieten

- Trocken-, Nass- und Spezialfutter (jede Katze mag etwas

  anderes)

 

Ruhe und Schlafen:

- lieben erhöhte Ruheplätze mit Sonnen- und/oder Heizungsnähe

- weiche und kuschelige Unterlagen

- Ruheplatz in der Nähe des Menschen

  → Katzen suchen Kontakt und Körpernähe zum Kuscheln

- respektieren wenn sie weg geht und ihre Ruhe haben will (z.B.

  zum Schlafen)

 

Spielen:

- Kratzbaum für Krallenschärfung, Ruhen/Schlafen, Klettern und

  Spielen

- immer mal neue und verschiedene Sachen anbieten (Bälle,

  Stofftiere,

  Spielangeln, Papierkugeln, Klopapierrollen, Korken, Kartons,

  etc.)

 

Die abwechslungsreiche Beschäftigung ist ganz wichtig für Wohnungskatzen.

Wohnungskatzen sollten aber besser zu zweit gehalten werden, wenn man tagsüber viel unterwegs ist.

 

Vor allem Kinder sollten frühzeitig lernen, die Katze als Lebewesen mit eigenen Bedürfnissen zu respektieren.

Ein Tier ist kein lebendiges Spielzeug und daher natürlich auch kein Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk!

 

Wenn Sie einen katzenverträglichen Hund besitzen, spricht nichts gegen die Anschaffung einer Katze.