Allgemeines zur Vermittlung

 

Unsere Katzen werden nur mit einem Tierschutz- / bzw. Abgabevertrag vermittelt.

 

Wir erheben eine Schutzgebühr, die vor allem dazu dient, unsere Kosten wenigstens in Ansätzen zu decken.

Diese Gebühr liegt bei weitem unter den tatsächlichen finanziellen Lasten.

 

Während sich die Tiere in unserer Obhut befinden, benötigen sie nicht nur Futter und Streu, denn ebenso müssen wir natürlich die Kosten für Miete, Strom, Heizung und Müllentsorgung aufbringen.

 

Auch Tierarztkosten schlagen zu Buche, denn alle unsere Katzen werden nicht nur medizinisch durchgecheckt und, wenn nötig, tierärztlich behandelt, sondern auch auf Krankheiten (FIV, Leukose und Paroviren) getestet, geimpft (Katzenschnupfen, Katzenseuche und Leukose) und gechipt. Selbstverständlich werden sie kastriert, entwurmt und entfloht.

 

Falls Sie Interesse an einer unserer Katzen haben, erhalten Sie eine Aufstellung der Kosten in einem näheren Gespräch.

 

Auch möchten wir darauf hinweisen, dass sämtliche Aktiven keinerlei Vergütung für ihre Tätigkeiten erhalten und sie diese Arbeit grundsätzlich in jeder Hinsicht unentgeltlich und ehrenamtlich in ihrer Freizeit durchführen.